Hausordnung                                                                   

Haus „MICHAEL“ - Komfortferienwohnung in Traumlage - "4 Edelweißprädikat" = höchste Kategorie für private Ferienwohnungen in Tirol

 

Wir bitten Sie, folgende Punkte zu beachten und zu befolgen:

 

·       Die Einrichtung ist schonend zu behandeln und etwaige Schäden sind unverzüglich zu melden. Wir bitten daher auch, keine Straßenschuhe  und vor allem keine Schischuhe in den Wohnungen zu benutzen bzw. dort abzustellen. Schäden, die "verschwiegen" werden und erst im Zuge z.B. der Reinigung auftauchen, werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht, wenn vorher keine gütliche Einigung zustande kommt. In der Regel ersetzt Ihre Hausratsversicherung diese Schäden, wenn wir das bestätigen und Sie die den Schaden inzwischen begleichen. Sie können dann die bezahlte Rechnung bei Ihrer Versicherung einreichen. Leider passiert es sehr oft, dass Gäste behaupten, den Schaden hat der "Vorgänger" angerichtet. Daher gilt die Fewo als vom Gast im fehlerlosen und mangelfreien Zustand übernommen, wenn nicht unmittelbar nach Einzug eine anderslautende Meldung an uns gemacht wird. Wir selbst kontrollieren die Fewos bei der Reinigung ganz genau und teilen auch dem "neuen" Gast selbstverständlich mit, dass ein Schaden, der von einem Vormieter gemacht wurde, nicht in den Verschuldensbereich des "neuen Mieters" fällt. Das handhaben wir gewissenhaft und restriktiv und bitten dafür um Verständnis.

       Weiters ist es nicht erlaubt, mit Schischuhen das Stiegenhaus zu benützen,da es schon passiert ist, dass Gäste ausrutschen. Etwaige Verletzungen und Schäden, die dadurch entstehen, sind selbstverschuldet und werden, so ferne es Materialschäden sind, in Rechnung gestellt (z.B. kaputte Fliesen im Stiegenhaus inkl. Reparaturkosten) 

Im Schikeller, der über einen eigenen Außenabgang erreichbar ist, gibt es extra Stellagen für Schuhe bzw. den Schischuhtrockner zum Aufstecken der Schischuhe. Damit wird das Innenfutter getrocknet und Sie können am nächsten Tag wieder in trockene Schischuhe schlüpfen. Mit der Wiederbenützung der Schischuhe nach der Trocknung anerkennen Sie, dass mit ihren Schischuhen alles in Ordnung ist. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt und unsachgemäßes Platzieren rechtfertigt keinen Schadenersatz durch uns. 

·       Nach 22 Uhr bitten wir um Zimmerlautstärke, damit auch Ihr Nachbar einen erholsamen Urlaub erleben kann und auch wir selbst. Wir wohnen nämlich selbst im Parterre des Hauses und schreiten ein, wenn dagegen verstoßen wird.

 

·        Besuche von Gästen, die nicht hier im Haus wohnen, sind nur in Absprache und mit einer maximalen Besucherzahl von zwei Personen gestattet. Besucher, die einfach durch die Haustüre in die jeweilige Wohnung „spazieren“ bzw. von den Bewohnern unserer Ferienwohnungen an der Haustüre „empfangen“ werden, ohne es mit uns vorher abzusprechen und zu melden, werden jedenfalls des Hauses verwiesen. Wir hatten diesbezüglich schon einige negative Erfahrungen machen müssen und sehen uns daher gezwungen, diesen Punkt gesondert in die Hausordnung mit aufzunehmen.

 

·        Kontrollieren Sie bitte unbedingt, ob alle Elektrogeräte beim Verlassen der Ferienwohnung ausgeschaltet sind.  Feuerlöschdecken bzw. Feuerlöscher finden Sie im Stiegenhaus bzw. direkt neben dem Herd! In jeder Wohnung sind auch Brandmelder installiert. Sollte dort ein Pfeifgeräusch ertönen, ist ein Batteriewechsel nötig. Bitte geben Sie uns dann Bescheid, damit wir einen Batterientausch vornehmen! Danke für Ihre Hilfe.

 

·       Der Müll ist bei der Abreise aus den Wohnungen getrennt zu entsorgen und die Bettwäsche sowie die Leintücher sind abzuziehen. Bitte die Wäsche nicht auf den Boden legen, sondern auf die Betten!  Wenn wir feststellen, dass der Müll nicht getrennt wird, müssen wir Ihnen die Kosten dafür in Rechnung stellen, da es in unserer Gemeinde äußerst streng gehandhabt wird. So wird der Rest- und Biomüll nur alle 14 Tage abgeholt und gewogen, d.h. wenn der Müll nicht gewissenhaft getrennt wird ( Glas, PVC, Metall, usw.), kann es durch das Gewicht sehr schnell teuer werden. Dazu wird die Mülltrennung von uns auch regelmäßig und streng kontrolliert und es liegen dazu in den Fewos eigene Infomappen mit genauen Erläuterungen auf. Die Kosten belaufen sich auf € 25,- wenn die Trennung nicht gemacht wird oder nur mangelhaft ist. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass wir nicht im Müll der Gäste wühlen und der Gast ist selbst dafür verantwortlich, die Vorschriften bezüglich Mülltrennung, die hier im Urlaubsort Längenfeld gelten, zu befolgen und einzuhalten. Wenn dem nicht so ist, müssen wir eben eine Extraverrechnung durchführen. 

 

·       Wir ersuchen, die Mietsumme abzüglich der Anzahlung in bar spätestens  zwei Tage nach Ihrer Anreise zu begleichen und nicht erst kurz vor der Abreise.Wie auf der Webseite zu lesen ist, werden keine Kreditkarten o.ä. angenommen. Bitte bedenken Sie das frühzeitig.

 

·       Haustiere sind in allen Ferienwohnungen nicht gestattet. Sollten Haustiere doch, also sozusagen „heimlich“ mitgebracht werden, ist dies ein Grund, dass die Wohnung sofort zu räumen ist und wir machen in so einem Fall unverzüglich von unserem Hausrecht Gebrauch.

 

·       Die Ferienwohnungen sind spätestens um 9.30 Uhr am Abreisetag zu räumen. Etwaige Schäden sind bei der Abreise sofort zu melden (siehe 1. Punkt)

·       Die Haustüre ist in der Regel versperrt. Bitte nehmen Sie Ihre Schlüssel mit, damit Sie nicht vor einer versperrten Türe stehen, wenn wir auch nicht anwesend sind, was immer wieder der Fall sein kann, da wir kein Hotel/Pension mit ständiger Anwesenheit sind.

·     

  

Hinweis: Werden gegen Punkte der Hausordnung verstoßen, sehen wir uns als Eigentümer zum Handeln gezwungen. Das kann u.U. dazu führen, dass die Fewo umgehend zu räumen ist. Es ist für uns als Vermieter sicher nicht immer ganz einfach, aber im Sinne eines guten und friedvollen Miteinander im Haus ist es einfach nötig, dass sich alle Hausbewohner an bestimmte Regeln halten.

WIR DANKEN ALLEN GÄSTEN, FÜR DIE DAS EINHALTEN DER HAUSORDNUNG SELBSTVERSTÄDNLICH IST, DAHER AUSDRÜCKLICH  UND WÜNSCHEN EINEN ANGENEHMEN UND ERHOLSAMEN URLAUB!

 Ihre Gastgeberfamilie Schöpf Erhard und Friederike,
Haus „MICHAEL“